70 Jahre Hiroshima und Nagasaki

Fastenaktion am Bücheler Atomwaffenstandort

Foto: Holger Haupt, Cochem
Fasten vom 31.7. bis 9.8.

[06.08.2015] 

Am 31. Juli um 20.15 Uhr startete die 6. öffentliche Fastenaktion am Haupteingang des Bundeswehrstandortes Büchel mit 15 Fastenden und Unterstützern und Unterstützerinnen. Sie mahnen, dass die in Deutschland hier einsatzbereiten zirka zwanzig Atombomben der Vereinigten Staaten von Amerika unverzüglich abgezogen werden müssen. Diese Aktion steht im Zusammenhang mit anderen Fastenaktionen in den USA, an der Atomwaffenfabrik Livermore, in Paris, London und Japan. Der Initiator der deutschen Fastenaktion, Vorsitzender des Internationalen Versöhnungsbundes/deutscher Zweig Pfarrer Matthias-W. Engelke erklärte:
Die Bundesregierung wird hiermit angesprochen, dass sie „verpflichtet ist im Sinne der Menschlichkeit für eine atomwaffenfreie Welt einzustehen und beschließt, dass die Atomwaffen aus Deutschland abgezogen werden.“

Den Abschluss der Mahn- Fastenwache soll das Gedenken an die Opfer des Atombombenabwurfs auf Nagasaki am Sonntag den 9. August bilden. Zwei Friedensfahrradtouren der DFG-VK aus Bayern und NRW werden erwartet und weitere Friedensbewegte sind zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. Eingeladen sind auch Flüchtlinge in der Region, um deutlich zu machen, dass deren Flucht und Not auch hier ihre Ursache hat. Dazu sagt Marion Küpker, Internationale Koordinatorin der DFG-VK gegen Atomwaffen: „ Weltweit werden jährlich 1.700 Milliarden $ für Rüstungsgüter ausgegeben, von denen über 80 % auf die NATO Länder gehen. Die Abschaffung der Rüstung kann weltweit jegliche Nöte beenden, Fluchtursachen stoppen und das Menschenrecht der Bewegungsfreiheit so tatsächlich für uns alle ermöglichen!“

70 Jahre nach der Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki durch Atombomben ist es ein Skandal, dass die Vereinigten Staaten von Amerika ihre Atomwaffen nicht nur in Deutschland, sondern in allen ihren Atomwaffenstützpunkten weltweit „modernisieren“ möchte. Die Atombomben in Büchel werden dadurch zu einer Atombombe neuen Typs, indem sie zu lenkbaren Atombomben werden. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten erweitert. Weltweit wird gegenwärtig das gesamte Atomwaffenarsenal von allen offiziellen Atommächten – USA, China, Russland, Frankreich und Großbritannien – „modernisiert“.

Am 9. August wird um 11.02 Uhr eine Andacht/Gedenkfeier am Haupttor des Atomwaffenlagers Büchel stattfinden. Es tritt der Musiker Stiff La Wolf, Schönwolde auf. Im Anschluss findet eine Friedenstafel bzw. das Fastenbrechen statt, zu der alle eingeladen sind.

Weitere Informationen zu den Friedensfahrradtouren der DFG-VK: http://nrw.dfg-vk.de/themen/fahrradtour.html
Weitere Informationen zur Fastenkampagne: http://fastenkampagne.blogspot.de

zurück