„Verbot statt Aufrüstung von Atomwaffen“

Pressemitteilung zur bundesweiten Aktionskonferenz in Köln

Roland Blach: "Wir fordern von der Bundesregierung ein klares Bekenntnis für eine atomwaffenfreie Welt!"
Kampagne lädt zur bundesweiten Aktionskonferenz in Köln ein

Für den kommenden Samstag lädt die Kampagne „Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt“ zur bundesweiten Aktionskonferenz „Verbot statt Aufrüstung von Atomwaffen“ nach Köln ein. Es soll beraten werden, wie der Forderung nach einer atomwaffenfreien Welt im Wahlkampfjahr 2017 Nachdruck verliehen werden kann. Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen und Gruppen, die sich an den Aktionen der Kampagne beteiligen wollen.

2017 ist ein entscheidendes Jahr auf dem Weg zu einer atomwaffenfreien Welt. Einerseits beginnen ab dem 27. März Verhandlungen über ein Atomwaffenverbotsvertrag. 113 Staaten haben sich am 23. Dezember 2016 bei der UN-Generalversammlung dafür ausgesprochen. Andererseits steigt die Gefahr eines Atomkrieges. Derzeit rüsten die Atomwaffenstaaten ihre Arsenale auf. Von dieser Aufrüstung werden auch die in Büchel in der Eifel stationierten US-Atomwaffen betroffen sein. Erst in der vergangenen Woche wurde die Weltuntergangsuhr (englisch: doomsday clock) des Fachmagazins „Bulletin of the Atomic Scientists“ nach der Amtseinführung Donald Trumps auf zweieinhalb Minuten vor zwölf vorgerückt. „So gefährlich war die Situation zuletzt 1953“, mahnt Roland Blach, Koordinator der Kampagne und Geschäftsführer der DFG-VK Baden-Württemberg.

„Wir fordern von der Bundesregierung ein klares Bekenntnis für eine atomwaffenfreie Welt! Deutschland soll sich an den im März beginnenden UN-Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beteiligen, statt diesen historischen Prozess zu torpedieren“, fordert Blach. Und weiter: „Damit dies passiert, muss die Zivilgesellschaft Druck auf die Politik ausüben. Unser Ziel muss eine atomwaffenfreie Welt sein!“

Die Kampagne „Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt“ wird getragen von zahlreichen Organisationen aus der Friedensbewegung. Sie setzt sich ein für den Stopp der nuklearen Aufrüstung in Deutschland, den Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel und ein Verbot von Atomwaffen. Für das Jahr 2017 plant die Kampagne u.a. eine 20-wöchige Aktionspräsenz am Atomwaffenstandort Büchel. Diese wird am 26. März, ein Tag vor dem Beginn der Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot, beginnen und bis 9. August, dem Jahrestag des Abwurfs der Atombombe auf Nagasaki, andauern.


Infos zur Veranstaltung:

Bundesweite Aktionskonferenz „Verbot statt Aufrüstung von Atomwaffen“
Samstag, 4. Februar 2017, 11 - 17 Uhr
Karl Rahner Akademie, Jabachstraße 4-8, 50676 Köln

zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

Medienecho

SWR Aktuell - Friedlicher Protest an Ostermontag in Büchel, 18.04.2017

SWR Aktuell - Ostermarschierer wollen Atomwaffen ächten, 15.04.2017

Merkur.de - Friedensinitiative demonstriert gegen Atomwaffen, 03.04.2017

metropolnews.info - Frankfurt sagt "Ja" zu einem Atomwaffenverbot, 31.03.2017

Trierischer Volksfreund - Friedensaktivisten bleiben Büchel treu, 28.03.2017

SWR Aktuell - Einfahrten des Fliegerhorstes blockiert, 27.03.2017

der Freitag (Community) - UNO-Konferenz für "Atomwaffenverbot", 27.03.2017

Tagesschau - Vor den UN-Verhandlungen: Aktivisten fordern Verbot von Atomwaffen, 26.03.2017

Aachener Zeitung - Anti-Atomwaffenprotest in der Eifel, 26.03.2017

SWR Aktuell - Startschuss zu Anti-Atomwaffen-Kampagne, 25.03.2017

das-marburger.de - Nein zu Atomwaffen – Heute wie vor 60 Jahren, 24.04.2017

Duluth Reader - US Citizens to Join Protests of US Nuclear Weapons Deployed in Germany, 16.03.2017

Rhein Main Presse - Engagement nicht nur für die Umwelt, 14.03.2017

FriedensForum - Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot 2017 mit vielfältigen Aktionen unterstützen, 11.03.2017

Hohenloher Tageblatt - Menschen in Ellwangen unterschreiben für den Frieden, 10.03.2017

SWR Rakete - Frieden schaffen ohne Waffen, 01.03.2017

pressenza - Deutschland weigert sich, über Atomwaffen zu verhandeln, 21.02.2017

Die Welt – Proteste ab 26. März, 02.02.2017

FriedensForum – UN-Mehrheit forciert Verhandlungen über Verbotsvertrag, 04.01.2017

graswürzelrevolution – Präsenz in Büchel 26. März bis 9. August - Aktionsgruppen gesucht, 11.04.2016

Mittelbayerische Zeitung – Raus mit den Atomwaffen, 10.04.2016 (Gastbeitrag)

DKP – Büchel: Gegen Atomwaffen und Angriffskriege, 09.04.2016

Frankfurter Rundschau – Ein Schritt zur atomwaffenfreien Welt, 29.03.2016 (Gastbeitrag)

evangelisch.de – Ostermarschierer in Büchel fordern Abzug der Atomwaffen, 28.03.16

t-online.de – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel, 28.03.16

Die Welt – Osterdemonstranten vor Fliegerhorst Büchel, 28.03.2016

Süddeutsche Zeitung – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel , 28.03.2016

Focus – Gegen Krieg: Osterdemonstranten vor Fliegerhorst Büchel, 28.03.2016

Kölner Stadtanzeiger – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel, 28.03.2016

Der Freitag – Bürger gegen Bomben, 24.03.2016

Nordwestzeitung – Bundesbürger für Atomwaffen-Verbot, 24.03.2016

Ökonews – Forsa-Umfrage: Überwältigendes Votum für Abzug und Verbot von Atomwaffen, 24.03.2016