Erneut Protestaktionen gegen Atomwaffen in Büchel

Mit Aktionen zivilen Ungehorsams und Fasten wird der Druck für den Abzug von Atomwaffen aus Deutschland erhöht

Mit zivilen Ungehorsams ein starkes Zeichen setzen

[01.08.2014] 

Protestcamp von 2. bis 11. August in Büchel/ Eifel: „Büchel atomwaffenfrei. Atomwaffen abschaffen – Modernisierung verhindern!“

Ab dem 2. August 2014 starten auch in diesem Jahr Aktionen am Atomwaffenlager Büchel. In unmittelbarer Nähe des Haupttors wurde bereits ein Aktionscamp errichtet, das bis zum 11. August stehen bleibt. Das Camp wird zentraler Ort für Aktionsteilnehmende sein, die ab Samstag anreisen und selbstständig Aktionen planen und durchführen. Der Fliegerhorst wird – wie auch 2013 – von Sitzblockaden in seinem Betrieb gestört, um der Forderung nach dem Abzug der Massen­vernichtungs­waffen Ausdruck zu verleihen. Die Aktionen werden im Rahmen der Kampagne atomwaffenfrei.jetzt durchgeführt.

Mit verschiedenen Aktionen zivilen Ungehorsams am Atomwaffenlager Büchel wollen die Aktions­teilnehmenden gegen die geplante Modernisierung der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen protestieren. „Eine modernisierte B61-Atombombe soll präziser steuerbar und mit geringerer Sprengkraft ausgestattet werden, was die Hemmschwelle für ihren Einsatz senken könnte“, sagt Marion Küpker, Sprecherin der Kampagne vor Ort.

Ab dem 5. August kommt die fünfte öffentliche Fastenaktion nach Büchel, geleitet von Pfarrer Matthias Engelke, u.a. mit lokalen TeinehmerInnen. Die Fastenaktion beginnt am 1. August um 20.15 Uhr in Konstanz mit einer Friedensandacht auf dem Münsterplatz und zieht am 5.8. nach Büchel. Bis zum 9. August sind tägliche Andachten geplant, jeweils um 8.15 Uhr und 20.15 Uhr am Haupttor des Fliegerhorstes und um 18 Uhr in Cochem. Zum Abschluss wird es am 9. August um 11.02 Uhr (Tag und Zeitpunkt des Atombombenabwurfes auf Nagasaki im Jahr 1945) am Haupttor eine Andacht und anschließend ein „Friedensfrühstück“ geben. Alle Infos stehen unter www.buechel-atomwaffenfrei.de

Die „Kampagne atomwaffenfrei jetzt“ will mit wiederholten Aktionen in Büchel ein starkes Zeichen für die Abschaffung von Atomwaffen setzen. Die AG Büchel des Jugendnetzwerkes für politische Aktionen, die „Friedens­reiterInnen“, MusikaktivistInnen der „Lebenslaute“, die schon im vergangenen Jahr an der 24-stündigen Musikblockade des Fliegerhorstes beteiligt waren, sowie die „MotorradfahrerInnen ohne Grenzen“ werden an den Aktionen teilnehmen.

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier ruft zur Teilnahme am Protestcamp auf. Für die AGF und den Initiativkreis gegen Atomwaffen Eifel ist gemeinsam mit allen Friedensgruppen, die sich seit Jahren für eine atomwaffenfreie Welt einsetzen klar: „Die völkerrechtlich frag­würdige nukleare Teilhabe Deutschlands muss endlich beendet werden. Die Bundes­regierung muss sich für den Abzug der letzten in Deutschland verbliebenen US-Atomwaffen einsetzen. Die Atom­waffen in Büchel müssen verschrottet statt modernisiert werden!“ so Markus Pflüger von der AG Frieden Trier.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Marion Küpker GAAA, Sprecherin der Kampagne atomwaffenfrei.jetzt in Büchel: 0151 55731410
Markus Pflüger AG Frieden Trier: 0651 9941017 oder 0172 7379388

Mehr Infos zu den Aktionen in Büchel

zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

Medienecho

Forsa-Umfrage, Kampagnenstart und Ostermarsch in Büchel

pressenza - Deutschland weigert sich, über Atomwaffen zu verhandeln, 21.02.2017

Die Welt – Proteste ab 26. März, 02.02.2017

FriedensForum – UN-Mehrheit forciert Verhandlungen über Verbotsvertrag, 04.01.2017

graswürzelrevolution – Präsenz in Büchel 26. März bis 9. August - Aktionsgruppen gesucht, 11.04.2016

Mittelbayerische Zeitung – Raus mit den Atomwaffen, 10.04.2016 (Gastbeitrag)

DKP – Büchel: Gegen Atomwaffen und Angriffskriege, 09.04.2016

Frankfurter Rundschau – Ein Schritt zur atomwaffenfreien Welt, 29.03.2016 (Gastbeitrag)

evangelisch.de – Ostermarschierer in Büchel fordern Abzug der Atomwaffen, 28.03.16

t-online.de – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel, 28.03.16

Die Welt – Osterdemonstranten vor Fliegerhorst Büchel, 28.03.2016

Süddeutsche Zeitung – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel , 28.03.2016

Focus – Gegen Krieg: Osterdemonstranten vor Fliegerhorst Büchel, 28.03.2016

Kölner Stadtanzeiger – Atomwaffengegner treffen sich zu Ostermarsch in Büchel, 28.03.2016

Der Freitag – Bürger gegen Bomben, 24.03.2016

Nordwestzeitung – Bundesbürger für Atomwaffen-Verbot, 24.03.2016

Ökonews – Forsa-Umfrage: Überwältigendes Votum für Abzug und Verbot von Atomwaffen, 24.03.2016

epd-Meldung – Umfrage: Fast alle Deutsche für Atomwaffen-Verbot, 23.03.2016

Neues Deutschland – Große Mehrheit der Deutschen für die Abrüstung, 23.3.2016 (Vollständiger Artikel nur mit Abo lesbar)

Evangelische Friedensarbeit – Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen für Atomwaffen-Verbot, 23.3.2016

Pressenza – Überwältigendes Votum für Abzug und Verbot von Atomwaffen, 23.3.2016

Rhein-Zeitung–Büchel - Friedensaktivisten demonstrieren gegen Atomwaffen, 23.03.2016 (nur mit Abo lesbar)