Raddemo für ein Verbot von Atomwaffen

Pacemakers ReformationsTour

Am 29.Juni startet die schnellste Demo der Welt
Am 29.Juni startet die schnellste Demo der Welt

Während der zweiten Verhandlungsrunde für ein Atomwaffenverbot in New York, ist die Pacemakers ReformationsTour der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Landesverband Baden-Württemberg vom 29. Juni bis 1. Juli unterwegs von Bretten über Möckmühl, Bad Mergentheim, Würzburg, Hammelburg, Gersfeld, Bad Salzungen, Eisenach, Erfurt, Buttelstedt, Halle, Eisleben, Köthen, Dessau-Rosslau bis nach Wittenberg. „Bis zu 40 Radsportler sind bei der schnellsten und längsten dreitägigen Friedensdemonstration der Welt Botschafter für nukleare Abrüstung“, freut sich Roland Blach, Landesgeschäftsführer der DFG-VK und Koordinator der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“.

„Ein Verbot von Atomwaffen ist in greifbarer Nähe nachdem am 22. Mai der Entwurf für ein Vertragstext vorgelegt wurde. Ein großer Erfolg unseres jahrelangen Kampfes – ein Beleg für das ausdauernde, beharrliche Engagement der Zivilgesellschaft – weltweit“ ist sich Blach sicher. „Wir begrüßen das bereits langjährige Engagement der Pacemakers“, freut sich Marvin Mendyka, Sprecher der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“. Diesen langen Atem dokumentieren die Radfahrer auf ihrer Tour durch die 5 Bundesländer – Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Lokal unterstützt von Landtagsfraktionen, Oberbürgermeister-Büros, Friedensorganisationen, Weltläden und Parteien.

Noch bis 7. Juli treffen sich die VertreterInnen von rund 130 Staaten in New York und werden nach jetzigem Stand der Verhandlungen voraussichtlich ein starkes Abkommen zur Ächtung dieser Massenvernichtungswaffen beschließen. Leider nimmt die Bundesregierung trotz vielfältiger Forderungen und Entschließungen von NGOs oder dem evangelischen Kirchentag nicht an diesen Gesprächen teil. Mit der Pacemakers ReformationsTour wird auf diese historischen Verhandlungen und die bislang ablehnende Haltung öffentlich aufmerksam gemacht. „Offiziell gibt sich die Bundesregierung immer als Verfechterin einer atomwaffenfreien Welt. Daran muss sie sich auch messen lassen. 93 Prozent der Deutschen sind für ein völkerrechtliches Atomwaffenverbot, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Ärzteorganisation IPPNW ergeben hat“, so Mendyka.

Alle Atomwaffenstaaten geben Milliarden für Aufrüstungsprogramme aus und bringen die Welt damit an den Rand eines Atomkrieges. Die sogenannte „Doomsday clock“ steht deshalb seit Januar auf zweieinhalb Minuten vor Zwölf. 500 Jahre nach Beginn der Reformation ist es Zeit für eine neue Reformation: weg von der Logik (nicht nur) der atomaren Rüstung hin zur Abschaffung von Atomwaffen und einer Kultur der Gewaltfreiheit und der Friedenslogik. Bretten und Wittenberg als Start- und Zielort sind Partnerstädte und eng historisch mit der Reformation verbunden. Beide Städte sind sehr engagiert für Frieden und seit Jahren Partner der Pacemakers.

Die Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ sich für ein Verbot der Atomwaffen, den Stopp der Aufrüstung und den Abzug der Atomwaffen aus Büchel ein.

Alle Infos und druckfähige Fotos: www.pace-makers.de

 

STRECKE, VERPFLEGUNGSSTATIONEN, ÜBERNACHTUNGEN

Aktueller Zeitplan (22. Juni):

 

29. Juni

Start: Bretten, Stadtparkhalle, Postweg: 7:00 Uhr

Möckmühl, Rathaus: 9:45 Uhr – 10:15 Uhr

Bad Mergentheim, Altes Rathaus: 12:05 Uhr – 12:50 Uhr

Würzburg, unterer Markt: 14:25 Uhr – 15:00 Uhr

Hammelburg, Marktplatz: 16:45 Uhr – 17:15 Uhr

Gersfeld, Jugendherberge: 19:15 Uhr

https://goo.gl/maps/2qdJowboGiD2

30. Juni:

Start: 8:00 Uhr

Bad Salzungen, Parkplatz vor Goethepark: 10:30 Uhr – 11:00 Uhr

Eisenach, Rathaus: 12:00 Uhr – 12:45 Uhr

Erfurt, Landtag: 15:15 Uhr – 15:45 Uhr

Buttelstedt, Markt: 16:45 Uhr – 17:05 Uhr

Halle, Marktplatz: 20:15 Uhr – 20:45 Uhr

Halle, Jugendherberge: 21:00 Uhr

https://goo.gl/maps/dJivyqkTiCB2

1. Juli:

Start: 08:30

Eisleben, Markt: 9:45 Uhr – 10:15 Uhr

Köthen, Marktplatz: 12:15 Uhr– 13:00 Uhr

Dessau, Orangerie: 14:00 Uhr – 14:45 Uhr

Wittenberg, Altstadt: 16:00 Uhr

zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

Medienecho 2017

SWR Aktuell - Weiße Tauben und Friedenslieder in Büchel, 15.07.2017

National Catholic Reporter - Opposing nuclear weapons, young and old find common ground, 14.07.2017

Eifel Zeitung - Konstantin Wecker spielt am Samstag in Büchel für eine atomwaffenfreie Welt, 12.07.2017

Trierischer Volksfreund - Atomwaffengegner erhalten Unterstützung aus den USA, 12.07.2017

Oak Ridge Today - Oak Ridge group sends delegation to Germany to address U.S. nuclear deployment, 11.07.2017

Trierischer Volksfreund - Konstantin Wecker unterstützt Anti-Atomwaffen-Tag am Fliegerhorst Büchel, 10.07.2017

Welt.de - Konstantin Wecker unterstützt Anti-Atomwaffen-Tag, 10.07.2017

Lausitzer Rundschau - Herzberger Friedensgruppe: Atomwaffen abschaffen, 10.05.2017

Superior Telegram - Northlanders protest nuclear weapons overseas, 07.07.2017

SWR Aktuell - Friedlicher Protest an Ostermontag in Büchel, 18.04.2017

SWR Aktuell - Ostermarschierer wollen Atomwaffen ächten, 15.04.2017

Merkur.de - Friedensinitiative demonstriert gegen Atomwaffen, 03.04.2017

metropolnews.info - Frankfurt sagt "Ja" zu einem Atomwaffenverbot, 31.03.2017

Trierischer Volksfreund - Friedensaktivisten bleiben Büchel treu, 28.03.2017

SWR Aktuell - Einfahrten des Fliegerhorstes blockiert, 27.03.2017

der Freitag (Community) - UNO-Konferenz für "Atomwaffenverbot", 27.03.2017

Tagesschau - Vor den UN-Verhandlungen: Aktivisten fordern Verbot von Atomwaffen, 26.03.2017

Aachener Zeitung - Anti-Atomwaffenprotest in der Eifel, 26.03.2017

SWR Aktuell - Startschuss zu Anti-Atomwaffen-Kampagne, 25.03.2017

das-marburger.de - Nein zu Atomwaffen – Heute wie vor 60 Jahren, 24.04.2017

Duluth Reader - US Citizens to Join Protests of US Nuclear Weapons Deployed in Germany, 16.03.2017

Rhein Main Presse - Engagement nicht nur für die Umwelt, 14.03.2017

FriedensForum - Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot 2017 mit vielfältigen Aktionen unterstützen, 11.03.2017

Hohenloher Tageblatt - Menschen in Ellwangen unterschreiben für den Frieden, 10.03.2017

SWR Rakete - Frieden schaffen ohne Waffen, 01.03.2017

pressenza - Deutschland weigert sich, über Atomwaffen zu verhandeln, 21.02.2017

Die Welt – Proteste ab 26. März, 02.02.2017

FriedensForum – UN-Mehrheit forciert Verhandlungen über Verbotsvertrag, 04.01.2017