20-wöchige Aktionspräsenz gegen Atomwaffen startet in die zweite Halbzeit

Vor Beginn der nächsten UN-Verhandlungsrunde

Aktionen in Büchel noch bis zum 9. August
Aktionen in Büchel noch bis zum 9. August

Die 20-wöchige Aktionspräsenz der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ ist in ihre zweite Halbzeit gegangen. Seit dem Auftakt am 26. März sind Friedensaktivisten am Fliegerhorst Büchel mit Aktionen präsent und demonstrieren gegen die dort lagernden Atomwaffen und für ein Atomwaffenverbot. Die Aktionspräsenz  dauert noch bis zum 9. August, dem Jahrestag des Bombenabwurfes auf die japanische Stadt Nagasaki, an.

Marvin Mendyka, Sprecher der Kampagne, sagt: „Die US-Regierung plant, die in Büchel stationierten Atomwaffen in den kommenden Jahren aufzurüsten. Doch wir sagen, das ist der falsche Weg. Die Atomwaffen müssen endlich abgezogen werden.“ Und weiter: „Deutschland soll sich für eine Welt ohne Atomwaffen einsetzen!“ Die Gelegenheit für ein weltweites Verbot der Atomwaffen stehen gut. Ab dem 15. Juni finden bei der UN in New York Verhandlungen zum Atomwaffenverbot statt. Rund 130 Staaten beteiligen sich an diesen Verhandlungen. „Dass sich Deutschland bislang nicht an diesen Verhandlungen beteiligt, ist skandalös. Von einer Bundesregierung, die von sich behauptet für nukleare Abrüstung einzutreten, erwarten wir mehr.“ so Marion Küpker, die  Sprecherin der Kampagne.

Um den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen, sind in der zweiten Hälfte der Aktionspräsenz mehrere spektakuläre Aktionen geplant. So findet am kommenden Samstag (10. Juni) ein internationales Symposium, organisiert von der Ärzteorganisation IPPNW, vor dem Haupttor des Fliegerhorsts statt. Am 6. Juli hält der Bischof von Trier, Dr. Stephan Ackermann, eine Andacht am Fliegerhorst Büchel. Am 12. Juli kommt eine 12-köpfige Delegation aus den USA zum internationalen Camp nach Büchel. Am 15. Juli wird es einen Aktionstag mit Livemusik geben. Neben zahlreichen Musikern aus der Region wird auch Konstantin Wecker auftreten.

Weitere Infos:
Eine Übersicht über alle Aktionen im Rahmen der 20-wöchigen Aktionspräsenz finden Sie hier.


zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

"Taten statt leerer Worte!"

Jetzt unsere Petition unterzeichen

Prominente Unterstützung

Bischof Heinz Josef Algermissen

Bischof von Fulda, Präsident pax christi

Spenden

Sie können hier für die Kampagne spenden oder über diese Bankverbindung überweisen an: IPPNW
IBAN DE39 1002 0500 0002 2222 10
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: „atomwaffenfrei“
.