Hiroshima mahnt!

Rückblick auf die Gedenkveranstaltung in Büchel

Gedenkveranstaltung am Hiroshimatag in Büchel
Gedenkveranstaltung am Hiroshimatag in Büchel

Am gestrigen Hiroshima-Gedenktag fanden deutschlandweit mehr als 60 Gedenkveranstaltungen statt, um der Toten durch den Atombombenangriff auf die japanische Stadt Hiroshima zu gedenken. Auch in Büchel fand eine Gedenkveranstaltung statt. Bei diesem ließen Friedensaktivist*innen 99 Luftballons als Symbol für den Frieden und gegen den Krieg steigen. Der Gedenkveranstaltung wohnten auch mehrere Bundestagsabgeordnete, darunter Katrin Werner, Alexander Ulrich, Brigitte Freihold, Kathrin Vogler und Andrej Hunko bei. Auch die rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen und der Linken, Jutta Paulus und Jochen Bülow wohnten der Gedenkveranstaltung bei.

Die Unterstützung für unser Engagement für eine atomwaffenfreie Welt begrüßen wir sehr und rufen alle Abgeordneten dazu auf, die ICAN-Abgeordneten-Erklärung zu unterzeichnen. Mit dieser Verpflichten sich die Abgeordneten dafür einzutreten, dass Deutschland dem im vergangenen Jahr verabschiedeten Atomwaffenverbotsvertrag beitritt.

Weiterführende Links:

Pressemitteilungen zur gestrigen Gedenkveranstaltung:


Eine Übersicht der bundesweiten Gedenkveranstaltungen sowie weitere Infos finden sich hier bei unserem Trägerkreismitglied, dem Netzwerk Friedenskooperative.


zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

"Unterzeichnen Sie das UN-Atomwaffen-Verbot!"

Jetzt unsere Petition unterzeichen

Prominente Unterstützung

Bischof Heinz Josef Algermissen

Bischof von Fulda, Präsident pax christi

Spenden

Sie können hier für die Kampagne spenden oder über diese Bankverbindung überweisen an: IPPNW
IBAN DE39 1002 0500 0002 2222 10
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: „atomwaffenfrei“
.

Datenschutz