Pressemitteilung vom 19. Oktober 2021
Pressemitteilung vom 19. Oktober 2021

Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag!

Die Kampagne »Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt« veranstaltet zu Beginn der Koalitionsverhandlungen für eine neue Bundesregierung politische Mahnwachen, um der Forderung nach atomarer Abrüstung Nachdruck zu verleihen. Zentraler Mahnwachenort ist Berlin, daneben gibt es Mahnwachen u.a. in Trier, Karlsruhe, Hannover, Potsdam, Dresden und Köln.

mehr

Wir fordern: Steadfast Noon absagen!
Wir fordern: Steadfast Noon absagen!

Scharfe Kritik an Atomkriegsmanöver

Pressemitteilung vom 18. Oktober 2021

Die Kampagne »Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt« übt scharfe Kritik an dem heute begonnenen Atomkriegsmanöver »Steadfast Noon«, an dem sich 14 NATO-Staaten beteiligen. Das Manöver findet dieses Jahr nach NATO-Angaben „über dem südlichen Europa“ statt, d.h. in Italien, wo es mit Ghedi Torre und Aviano gleich zwei Standorte von US-Atomwaffen gibt. Bereits am 9. Oktober hatte die Kampagne eine Protestaktion am deutschen Kriegsflugplatz Nörvenich veranstaltet und gefordert, die Teilnahme der Bundeswehr an Atomkriegsübungen abzusagen

mehr

Offener Brief an die Sondierenden abgeschickt
Offener Brief an die Sondierenden abgeschickt

Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag!

ICAN-Partnerorganisationen wenden sich an Teilnehmende der Sondierungen

Gemeinsam mit über 40 Gruppen, im Verbund deutscher ICAN-Partner (International Campaign to Abolish Nuclear Weapons) und befreundeter Organisationen, unterstützen wir als Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ den Appell an die aktuell Verhandelnden für eine zukünftige Regierung, das Atomwaffenverbot in den Koalitionsvertrag zu schreiben.

mehr

Atomkriegsübung Steadfast Noon absagen!
Atomkriegsübung Steadfast Noon absagen!

Atomkriegsmanöver „Steadfast Noon“

Aufruf zur Demo am 9. Oktober in Nörvenich

Die Luftwaffe der Bundeswehr will Mitte Oktober im Rahmen des Manövers "Steadfast Noon" erneut üben, wie man Atombomben aus unterirdischen Lagern an Tornado-Kampfjets anbringt und diese Bomben im Einsatzziel abwirft. Geübt wird mit Attrappen. Das Atomkriegsmanöver findet jedes Jahr europaweit mit Beteiligung aller NATO-Staaten der „Nuklearen Teilhabe“ statt. Der Fliegerhorst Nörvenich unweit von Köln spielt dabei eine zentrale Rolle. Er ist Ausweichstandort für die auf dem Fliegerhorst Büchel (Eifel) stationierten Tornado-Kampfjets. Weil Büchel für mehrere Jahre wegen Modernisierungsarbeiten nur eingeschränkt nutzbar ist, werden Tornados aus Büchel für diese Zeit nach Nörvenich verlegt, um auch an den Manövern weiterhin teilnehmen zu können. In Büchel wird ein „Notbetrieb“ aufrechterhalen. Kommt am 9. Oktober 2021 12:00 Uhr zur Demonstration gegen die Atomkriegsübung der Bundeswehr nach Nörvenich!

mehr

Menschenkette gegen Atomwaffen in Büchel
Menschenkette gegen Atomwaffen in Büchel

Das war die Menschenkette gegen Atomwaffen in Büchel

Wir danken allen, die uns unterstützt haben!

Die Kette konnte geschlossen werden! Am 5. September konnten wir mit der Unterstützung von 800 Aktiven aus Deutschland und darüber hinaus ein starkes Zeichen für den Abzug der Atomwaffen und für den Beitritt zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag setzen. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, indem sie nach Büchel gekommen sind, Busse organisiert haben, als Ordner*innen zur Verfügung standen oder zahlreiche weitere wichtige Aufgaben übernommen haben. Danke!

mehr

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021
Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021

Deine Wahl atomwaffenfrei

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 wird der  Bundestag gewählt. In der aktuellen Legislaturperiode konnte die Friedensbewegung einige beachtliche Erfolge erzielen. Doch wie geht es nach den Wahlen weiter? Welche Partei wird sich am konsequentesten für nukleare Abrüstung einsetzen? Erfahre es mit unseren Wahlprüfsteinen!

mehr

wer wir sind
atomwaffen a-z
NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

Prominente Unterstützung

Bischof Heinz Josef Algermissen

Bischof von Fulda, Präsident pax christi

Spenden

Sie können hier für die Kampagne online spenden oder über diese Bankverbindung überweisen an: Förderverein Frieden e.V.
IBAN:  DE78 4306 0967 4041 8604 04
Stichwort: „atomwaffenfrei“
.

Datenschutz