Auftakt: 20 Bomben – 20 Wochen

Aktionspräsenz in Büchel beginnt am 26. März 2017

Auftakt der 20 Wochen Aktionspräsenz am Atomwaffenlager Büchel am 26. März 2016. Foto: atomwaffenfrei
Wie 2016, starten wir am 26. März

Am 20. Januar tritt Donald Trump das Amt als US-Präsident an. Seine Unberechenbarkeit ist eine Gefahr. Denn die USA und die anderen Atomwaffenstaaten sind dabei ihre nuklearen Arsenale technisch aufzurüsten. Wir wollen alles tun, was wir können, um den Bau neuer Atomwaffen zu stoppen.

Am 27. März, starten auf Mehrheitsbeschluss der UN-Vollversammlung die Verhandlungen über ein Verbot von Atomwaffen. Das ist ein historischer Moment. Wir wollen alles tun, was wir können, dass die Atomwaffen wirklich gebannt werden.

Seit Jahrzehnten lagern in der Eifel auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel US-Atomwaffen. Wir wollen alles tun, was wir können, damit diese abgezogen und verschrottet werden.

Wir rufen deshalb ab dem 26. März 2017 zur Aktionspräsenz in Büchel auf:

20 Bomben – 20 Wochen.

Zum Auftakt der Aktionspräsenz soll deutlich werden: Büchel ist überall. Wir laden daher Friedensbewegte, Bürgermeister und Stadträte aus Mayors for Peace - Mitgliedsorten, engagierte Abgeordnete am Sonntag, den 26. März zur Abrüstungspoltischen Matinee in Cochem und Mahnwache in Büchel ein.

Wir bitten Euch, meldet Euch an und werbt in eurem Umfeld: sprecht die euch bekannten Bürgermeister und Gemeinderäte an, durch ihre Anwesenheit in Cochem und Büchel ein Zeichen für eine atomwaffenfreie Welt zu setzen.

Das vorläufige Programm:

Sonntag, der 26.3.2017

10:00 Uhr Auftakt in Cochem

11:00 Uhr Abrüstungspolitische Matinee in der Jugendherberge Cochem den Abgeordneten

Norbert Neuser, SPD, Europarat; Karlheinz-Brunner, SPD, Agniezka Brugger, Bündnis 90/Die Grünen und Alexander Ulrich, Die Linke

13:30 Uhr gemeinsames Mittagessen anschließende Mahnwache in Büchel

15:00 Uhr Fototermin: Büchel ist überall

ab 16:00 Uhr Ausklang mit Aktionsberatung in Büchel

Bitte sendet eure Rückmeldung an

Wolfgang Schlupp-Hauck

zurück

NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

Bitte für die Kampagne spenden!

Am 26. März beginnt die Aktionspräsenz in Büchel. Wir bitten dringend um finanzielle Unterstützung der Aktion. Spenden werden gebraucht, um die Aktionspräsenz zu unterstützen und auch um weitere Mobilisierung zu gewährleisten.

Stichwort: Büchel atomwaffenfrei
IPPNW, Kontonr. 2222210,
BLZ 10020500,
Bank für Sozialwirtschaft,
IBAN DE39100205000002222210
BIC (SWIFT-Code) BFSWDE33BER