Aktionspräsenz 2018: 20 Wochen gegen 20 Bomben

Auch in diesem Jahr sind wir in Büchel aktiv

2018 machen wir Druck für den Abzug der Atomwaffen

Motiviert durch die Verleihung des Friedensnobelpreises 2017 an die "Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen" (ICAN) verstärken wir den Druck auf die Politik weiter. Wir werden 20 Wochen lang in Büchel in der Eifel protestieren, vom 26. März bis 9. August 2018. Die 20 Wochen stehen für die 20 Atombomben, die in Büchel stationiert sind.

Die US-Regierung plant, diese Atombomben aufzurüsten. Die neuen Atombomben, Typ B61-12, sind zielgenauer, flexibler und dadurch „besser“ einsetzbar. Eine neue Spirale der atomaren Aufrüstung hat begonnen. Ein Atomkrieg hätte unvorstellbare Folgen für die Bevölkerung und alles Leben auf der Erde.

Aktionspräsenz 2018

  1. In den 20 Wochen werden viele Gruppen aus ganz Deutschland Aktionen durchführen. Jede Gruppe plant und handelt selbstverantwortlich.
  2. Eine kleine Gruppe hält sich dauerhaft in Büchel auf, empfängt und begleitet ankommende Gruppen und Einzelpersonen.
  3. Aktionsformen: Mahnwachen, Kleinkunst, Geburtstagsfeiern, Gottesdienste, Musikveranstaltungen, Sitzblockaden, Go-Ins und vieles mehr. Wichtig: Bitte plant für Eure Aktion mindestens zwei Tage ein!
  4. Öffentlichkeitsarbeit: Denkt bereits bei der Planung an die Pressearbeit und an die sozialen Medien! Berichtet auch zu Hause ausführlich über eure Aktion!
  5. Selbstverpflichtungserklärungen und Solidaritätserklärungen werden gesammelt und zeitnah auf die Website gestellt.
  6. An der Straße zum Haupttor gibt es die „Friedenswiese“. Dort stehen und hängen bereits viele Friedenssymbole.
  7. Geplant ist ein großes Friedenskonzert vor dem Haupttor.
  8. Bei Bedarf wird ein Aktionscamp angeboten.

Auf unserer Aktionswebsite findest du viele weitere wichtige Hinweise für die Aktionspräsenz 2018 in Büchel.

Außerdem kannst du in unserem Shop den Flyer zur Aktionspräsenz bestellen.

 

 

zurück

Datenschutz