Offener Brief an Außenminister Heiko Maas
Offener Brief an Außenminister Heiko Maas

"Wo bleibt die neue Abrüstungsinitiative?"

Deutsche ICAN-Partner schreiben Offenen Brief

In diesen Tagen begeht die Große Koalition in Berlin ihre "Halbzeit" - die Hälfte der Legislaturperiode liegt hinter der Bundesregierung. Mehrere Partnerorganisationen des Friedensnobelpreisträgers ICAN nehmen das zum Anlass, Bundesaußenminister Heiko Maas an seine Abrüstungsvorhaben zu erinnern.

mehr

Der atomwaffenfreie Newsletter für den Monat November ist da!
Der atomwaffenfreie Newsletter für den Monat November ist da!

Newsletter November 2019

„Kolossale Gefahr durch Atomwaffen“ durch starkes Engagement der Zivilgesellschaft überwinden!

In der vergangenen Woche wandte sich der ehemalige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow mit einer Warnung an die Welt. Solange Massenvernichtungswaffen, vor allem Atomwaffen, existierten, seien die derzeitigen Spannungen zwischen Russland und dem Westen „kolossal“ gefährlich. Alle Nationen sollten erklären, dass nukleare Waffen zerstört werden müssten, so Gorbatschow. Um diesem Ziel – eine Welt ohne Atomwaffen – näher zu kommen, haben sich die deutschen ICAN-Partnerorganisationen Ende Oktober in Hannover erstmals getroffen und gemeinsam Schritte beraten, wie wir den Druck auf die Bundesregierung weiter erhöhen können, damit sie endlich das UN-Atomwaffenverbot unterstützt

mehr

Finde heraus, welche Kandidierendenduos sich für nukleare Abrüstung einsetzen.
Finde heraus, welche Kandidierendenduos sich für nukleare Abrüstung einsetzen.

Nachgefragt

Wieviel Abrüstungspolitik steckt in den Kandidierenden für den SPD-Parteivorsitz?

Die SPD ist derzeit auf der Suche nach einer neuen Parteispitze. Bei insgesamt 23 Regionalkonferenzen stellen sich die sieben Kandidierendenduos derzeit den Fragen der Parteibasis. Doch spielt das Thema nukleare Abrüstung für die Kandidierenden eine Rolle? Wir haben nachgefragt.

mehr

EKD-Synode spricht sich für UN-Atomwaffenverbot aus
EKD-Synode spricht sich für UN-Atomwaffenverbot aus

Ächtung und Verbot von Atomwaffen „unausweichlich“

Kampagne „atomwaffenfrei.jetzt“ erfreut über Beschlüsse der EKD-Synode 2019

Die Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ zeigt sich weitestgehend erfreut über die auf der EKD-Synode in Dresden verabschiedete Kundgebung, in der auch Position zum Thema Atomwaffen bezogen wird. In der Kundgebung wird die Bundesregierung aufgefordert, „konkrete Schritte einzuleiten mit dem Ziel, den Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen.“ Die EKD-Synode ist das höchste Gremium der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und tagte vom 10. bis zum 13. November in Dresden unter der Losung „Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens“.

mehr

Der Aachener Friedenspreis ehrt in diesem Jahr Anti-Atomwaffen-Initiativen
Der Aachener Friedenspreis ehrt in diesem Jahr Anti-Atomwaffen-Initiativen

Aachener Friedenspreis 2019 für Anti-Atomwaffen-Kampagne

Antikriegstag 2019

Der Aachener Friedenspreis geht in diesem Jahr an die Kampagne Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt , namentlich an Marion Küpker, und an den Initiativkreis gegen Atomwaffen, namentlich an Dr. Elke Koller. Beide Initiativen und Personen werden für ihr jahrzehntelanges Engagement gegen die US-Atombomben in Büchel und weltweit geehrt. Die Verleihung findet statt am 1.September 2019 um 19 Uhr in der Aula Carolina in Aachen.

mehr

Landtagsbeschluss fordert Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag
Landtagsbeschluss fordert Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag

Rheinland-Pfalz unterstützt Atomwaffenverbot

Landtagsbeschluss für Atomwaffenverbot

Die Friedensorganisationen ICAN und IPPNW begrüßen den heutigen Beschluss des rheinland-pfälzischen Landtages für das Atomwaffenverbot. Darin wird die Landesregierung aufgefordert, sich auf Bundesebene für eine deutsche Unterzeichnung und Ratifizierung des UN-Vertrages über das Verbot von Atomwaffen einzusetzen. Nach den freien Städten Bremen und Berlin ist Rheinland-Pfalz damit das erste Flächenbundesland, das die Ziele der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) teilt. Der Antrag wurde von den an der Landesregierung beteiligten Parteien FDP, SPD und Bündnis 90/Die Grünen eingebracht und heute Abend beschlossen.

mehr

Europa ohne Atomwaffen
Kein neues Wettrüsten in Europa: Mach mit bei unserer Postkartenaktion an Heiko Maas

Aktionspostkarte an Außenminister Heiko Maas

"Ich will in einem Europa ohne Atomwaffen leben"

Mit der Kündigung des INF-Vertrages können - und wollen - die USA und Russland zukünftig wieder nuklear bestückbare Mittelstreckenraketen entwickeln. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass solche neuen Atomraketen in Europa stationiert werden sollen! Wir finden: Der einzige Weg zu mehr Sicherheit ist atomare Abrüstung! Daher sollte sich Europa klar gegen ein erneutes nukleares Wettrüsten aussprechen. Bei unserer Trägerkreisorganisation "Ohne Rüstung Leben" (ORL) könnt ihr kostenlose Aktionspostkarten anfordern. Mit diesen könnt ihr Außenminister Maas auffordern, sich gegen die nukleare Aufrüstung einzusetzen.

Aktionspostkarten bei ORL anfordern

wer wir sind
atomwaffen a-z
NEWSLETTER: ich möchte weiter informiert werden
Jetzt spenden

20 Wochen gegen 20 Bomben: Aktionspräsenz 2019

Alle Infos und Termine der 20-wöchigen Aktionspräsenz 2019 findest Du unter www.buechel-atombombenfrei.de.

"Unterzeichnen Sie das UN-Atomwaffen-Verbot!"

Jetzt unsere Petition unterzeichen

Prominente Unterstützung

Bischof Heinz Josef Algermissen

Bischof von Fulda, Präsident pax christi

Spenden

Sie können hier für die Kampagne spenden oder über diese Bankverbindung überweisen an: IPPNW
IBAN DE39 1002 0500 0002 2222 10
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: „atomwaffenfrei“
.

Datenschutz