Pacemakers am Ziel: Bundeskanzleramt in Berlin

Zeitungsanzeige zum Hiroshima-Tag

Für ein Verbot und Vernichtung aller Atomwaffen - weltweit

[20.07.2014] 

Nach der dreitägigen beeindruckenden Pacemakers-Raddemo für atomare Abrüstung nach Berlin geht es mit großem Schwung weiter. Das ist angesichts der aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen auch dringend geboten. Unterstützt daher bitte den Aufruf "Für ein Verbot und die Vernichtung aller ATOMWAFFEN - weltweit!" der am 2.8. in der taz und der Süddeutschen veröffentlicht wird.

Aufruf mitunterzeichnen

Zelten für eine atomwaffenfreie Welt!

Büchel Aktionscamp

Aktionen und Fasten, 2.-11. August 2014

Kommt zum Aktionscamp am NATO-Bundeswehrstützpunkt bei Büchel in der Südeifel! Nach der spektakulären 24stündigen Musikblockade vom August 2013 lädt die "Gewaltfreien Aktion Atomwaffen Abschaffen" zur Teilnahme an einem weiteren Sommercamp und erneuten Aktionen, z.B. Blockaden, ein. Parallel dazu wird es in unmittelbarer Nähe eine Fastenaktion gegen Atomwaffen geben.

Mehr Infos

Aktion vor der Hauptversammlung der Commerzbank. Foto: Marijana Vegar
Aktionäre werden vor Gefahr durch Atomwaffen gemahnt

Commerzbank: Die Bombe an Ihrer Seite

Start der neuen Kampagne „Atomwaffen – ein Bombengeschäft“

[08.05.2014] 

Eine Gruppe von AktivistInnen hat heute früh mit einer Aktion vor der Hauptversammlung der Commerzbank in Frankfurt eine neue Kampagne gegen die Finanzierung von Atomwaffen gestartet. Mit einer Parodie des DFB-Werbespots für die Commerzbank liefen JoggerInnen in grauen Kapuzensweatshirts zur Frankfurter Messehalle 11. Das Transparent mit dem Spruch „Die Bombe an Ihrer Seite” begrüßte die AktionärInnen, die zur Hauptversammlung eintrafen.

Pressemitteilung lesen

Elke Koller im Bericht von Monitor am 19.6.2014
Werden die Tornados neue Präzisions-Atombomben tragen?

Monitor: Atombomben in Deutschland

Das falsche Spiel der Bundesregierung

[19.06.2014] 

Die Bundesregierung ist in das umstrittene Programm zur Modernisierung der US-Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Büchel offenbar viel stärker eingebunden als bisher behauptet. Noch vor kurzem hatte die Bundesregierung erklärt, die umstrittene Modernisierung sei ein rein „nationales Programm“ der USA. Daher habe es darüber „keine Verhandlungen mit den USA“ gegeben. Nach Recherchen des WDR-Magazins MONITOR war die Bundesregierung aber offenbar eng in die Planungen eingebunden.

Beitrag von "Monitor" anschauen

Gruppenfoto der Studierendengruppe vor den Vereinten Nationen. Foto: Mirco Spilker
Zwiespältige Eindrücke aus New York

Zwischen Kooperation und Frustration

Bericht zur Konferenz in New York und Planspiel

[02.06.2014] 

Im April besuchten rund 30 Studierende der Universitäten Hamburg und Darmstadt im Rahmen eines interdisziplinären Seminars die Vorbereitungskonferenz zur NPT Review Conference (Überprüfungskonferenz des Nichtverbreitungsvertrags) 2015 in New York. In der allgemeinen Debatte verfolgten sie die Länderstatements, um anschließend in einem zweitägigen Planspiel ein fiktives Abrüstungsszenario zu simulieren.

Blogbeitrag lesen

Videos

 

    

Newsletter 26 - Juni 2014

Lokal aktiv gegen die Modernisierung von Atomwaffen

[30.06.2014] 

Das Politmagazin Monitor berichtete letzte Woche fast zur besten Sendezeit und sehr ausführlich über die geplante Modernisierung der US-Atombomben, die auch in Büchel lagern. Besonders spannend und lehrreich: die aktive Unterstützung durch die Bundesregierung. Nachdem wir kürzlich bereits die SPD-Spitze öffentlich darauf verwiesen haben, sich gegen diese neuen Atomwaffen und für deren Abzug einzusetzen, werden wir bis Mitte August den öffentlichen Druck erhöhen – mit vielfältigen lokalen, regionalen und bundesweiten Aktivitäten.

Newsletter lesen
Newsletter abonnieren

wer wir sind
atomwaffen a-z
Ich unterstütze ein Verbot von Atomwaffen und möchte weitere Infos
Jetzt spenden

Neuer Kampagnen-Flyer

Neues Faltblatt der Kampagne atomwaffenfrei.jetzt

Zum Verteilen bei Demos oder auf Veranstaltungen, dieser Flyer gibt Basisinfos über die Kampagne. Im DIN A4-Format gefaltet auf DIN lang. Bestellung gratis zzgl. Porto.

Online bestellen
Flyer als PDF anschauen

Internationale Petition

Dokumentation Büchel 2013

24 Stunden lang, vom 11. bis 12. August, blockierten 700 Friedensbewegte den letzten deutschen Atomwaffenstandort, den Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Selten war eine Blockade so bunt, so voller Musik und Spiel! Wer dabei war, kann das sicher bestätigen. Und für alle andere, die die Aktion verpasst haben, haber wir alles dokumentiert.

Dokumentation anschauen

Unterstützer

Nina Hagen

Sängerin, Schauspielerin und Songwriterin

Spenden

Sie können hier für die Kampagne spenden oder über diese Bankverbindung überweisen:
IPPNW, Kontonr. 2222210,
BLZ 10020500,
Bank für Sozialwirtschaft,

IBAN DE39100205000002222210
BIC (SWIFT-Code) BFSWDE33BER
Stichwort: „atomwaffenfrei“
.